Rote Sonja gegen Thor

Kathrin, die Rollenspiele auf dem Computer lebt und in der Szene unter ihrem Code-Namen „Red Sonja“ bekannt ist, kommt zusammen mit ihren Freunden vom Computerclub einer rechtsradikalen Mailbox auf die Spur. Allzu bald machen sie die bittere Erfahrung, dass sie den rechten Extremisten mit ihrer gewaltigen kriminellen Energie nicht gewachsen sind. Sebastian, einer aus dem Club, muss seine Neugier bitter bezahlen: er wird von Skins zusammengeschlagen, die auch seine gesamte Computeranlage zerstören und all seine Disketten klauen, um Beweismaterial zu vernichten.

So werden die Kripo und schliesslich auch der Verfassungsschutz eingeschaltet. Dennoch versuchen Sonja und ihre Freunde aber weiterhin, die Ermittlungen auf eigene Faust voranzutreiben. Ein Jugendroman aus der Zeit, auf der die Daten noch auf Disketten abgespeichert wurden und das Internet einem Grossteil der Bevölkerung noch ziemlich unbekannt war. Freilich, die Bedrohungen durch Hacker und Virenzüchter und Rechtsextremisten sind die gleichen geblieben…

SHARE

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin